NINCO Klassik

Ninco – Klassiker, Vorbild wie Modell

Hier bewegen wir serienmäßige Autos ohne Tuningteile.
In keiner anderen Rennserie erfährt man sich besser die ‘Slot-Basics’.

2012 entstand die Rennserie aus einer vorher alljährlich stattfindenden Einzelveranstaltung, dem Ninco-Advents-Cup.

Da fahren die schönsten Oldtimer miteinander um die Wette:
Die leichten Porsches 356A & 550 gegen hubraumstarke Cobras und Corvetten der ersten Generation, englische Austin Healeys gegen italienische Ferrari 166 Mille Miglia & 250 Testa Rosa, Jaguar XK120 und der noch berühmtere E-Type.

Die Porsche 356 Coupés wären mit ihrer schmalen Spur und dem hohen Schwerpunkt den übrigen Modellen unterlegen, gelingt es jedoch mit einer “Sondergenehmigung” (heute sagt man: einer “Balance of Performance” kurz: Bop) sie zusammen mit den anderen schönen Modellen auf einem level zu bewegen: Ihre Fahrspannung ist etwas höher und sie genießen zusätzliche bauliche Veränderungsmöglichkeiten.

Wer kein eigenes Ninco Model zum Einsatz bringen kann, der darf sich aus einem großen pool am Renntag einen Klassiker leihen.